Besucherzähler

Start Startseite Gesetze Förderpläne Qualitätsmerkmale eines Förderplanes
Qualitätsmerkmale eines Förderplanes PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 27. Januar 2012 um 08:33 Uhr

Qualitätsmerkmale eines Förderplanes

Der Förderplan soll ...

  • individuell sein (auf das Kind abgestimmt)
  • aufbauend sein (baut auf gesicherte Fähigkeiten auf)
  • umsetzbar sein (auf Ressourcen abgestimmt)
  • ökonomisch sein (vertretbarer Zeit- und Materialaufwand)
  • transparent sein (Ziele müssen im LehrerInnenteam abgesprochen sein)
  • auf das Wesentliche beschränkt (formuliert die wichtigsten Ziele, deren Erreichung überprüfbar sein muss)
  • ganzheitlich sein (bezieht sich nicht auf einzelne Lernziele, sondern auf die komplette Entwicklung des Kindes)
  • zeitlich begrenzt sein (gilt für eine bestimmte Zeitdauer)
  • auswertbar sein (gibt an, wann das Ziel erreicht ist).
     

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 17. Februar 2016 um 07:37 Uhr
 

Suche

Umfrage

Wie finden sie die SPZ-Homepage
 



Powered by Joomla!. Designed by: joomla templates vps Valid XHTML and CSS.